Im Herbst Blumenzwiebeln pflanzen | hauptsachegarten.de
Blumen und Pflanzen

Im Herbst Blumenzwiebeln pflanzen

|Blumen und Pflanzen
Blumenzwiebeln können bereits im Herbst angepflanzt werden.
iStock.com/OlgaPonomarenko

Wer einen blühenden Frühjahrsgarten haben möchte, sollte bereits im Herbst mit den Vorbereitungen beginnen. Suchen Sie sich das richtige Plätzchen im heimischen Garten für Tulpe, Krokus, Narzisse und Co. aus und beginnen sie damit, erste Blumenzwiebeln zu pflanzen. Nach der Pflanzung sollten Sie die Stelle im Boden mit einem Etikett markieren. So verhindern Sie, dass die Zwiebeln später versehentlich ausgegraben werden.

Sorgen Sie für Laub, Sonne und Humus

Die meisten Arten der Zwiebel- und Knollengewächse sind winterhart und benötigen höchstens eine Schutzschicht aus Laub oder Kompost. Die beste Voraussetzung für ein gutes Wachstum: Eine sonnige oder zumindest halbschattige Stelle im Garten. Der Boden sollte durchlässig, humusreich und nicht zu nass sein.

Die Pflanzen sind sehr empfindlich gegenüber stauender Nässe. Daher empfiehlt sich bei sehr schweren oder feuchten Böden eine Drainageschicht aus Kies oder Sand - sonst faulen die Zwiebeln leicht, besonders im Winter. Die Pflanztiefe der einzelnen Arten hängt von der Größe der Zwiebel ab.

Faustregel: Die Zwiebel wird etwa doppelt so tief in die Erde gesteckt, wie sie selber hoch ist.

Schutz vor Nagern

Besonders auf Tulpen und Lilien haben es Nagetiere wie Wühlmäuse abgesehen. In diesem Fall sollten die Pflanzen durch Draht- oder Plastikkörbe geschützt werden. Die gute Nachricht: Narzissen, Zierlauch und Kaiserkrone scheinen den Plagegeistern nicht zu schmecken.

 

 

 

Mehr zum Thema "Blumenzwiebeln pflanzen":